Wärmestrahlung

Die dritte Art der Wärmeübertragung ist die Wärmestrahlung in Form elektromagnetischer Wellen, die jeder Körper aussendet. Je höher die Temperatur, umso intensiver ist die Wärmestrahlung, je dunkler die Fläche eines Körpers, umso größer seine Fähigkeit zur Wärmeaufnahme (Absorption) und -abgabe (Emission).

Ein konventioneller Temperierschrank besitzt einen kubischen Innenraum. Im Idealfall strahlt ein gleichmäßig beheizter Würfel von allen sechs Seiten Wärme in der gleichen Intensität ab. Je weniger Fläche im Innenraum eines Temperierschranks beheizt wird, wie dies zum Beispiel beim Einsatz von punktuell strahlenden Ringheizkörpern der Fall ist, umso größer ist die Gefahr, dass dunkles Beschickungsgut zu stark erwärmt wird (Wärmeübertragung von Heiß nach Kalt), oder dass andererseits abgeschattetes Beschickungsgut keine Wärme aufnimmt.

 

Übersicht Glossar Temperierschrank

 


Bildnachweis: Memmert GmbH + Co. KG