Für ein Maximum an Komfort und Energieeffizienz

Genauigkeit und Reaktionszeit, mit der Sensoren auf die Veränderung von Umgebungsbedingungen reagieren, machen sowohl in einem Regelgerät für die Gebäudetechnik als auch in einem Temperierschrank den Unterschied. Daher testet die Stuhl Regelsysteme GmbH aus dem bayerischen Spalt die Funktionsfähigkeit ihrer Komponenten in einem Memmert Klimaschrank ICH 256.

Dass Komfort und Energieeffizienz sich in Zeiten steigender Energiepreise nicht ausschließen, dafür sind vor allem Temperatur-, Lüftungs- und Heizungsregler sowie Raumthermostate verantwortlich. Sie sorgen für ideales Wohn- und Arbeitsklima und reagieren dabei äußerst sensibel und somit energiesparend auf Innen- und Außenklimate, Raumnutzung oder persönliche Vorlieben.

Klimaprüfung und Stresstests für Gebäudetechnik

Seit mehr als dreißig Jahren fertigt die Stuhl Regelsysteme GmbH elektronische Regelgeräte für die Bereiche Heizung, Klima und Lüftung. Da beinahe alle Produkte dazu beitragen, die Energieeffizienz von gebäudetechnischen Anlagen zu maximieren, ist das exakte und fein justierte Zusammenspiel zwischen Sensoren und Elektronik das entscheidende Qualitätsmerkmal der Geräte. Im Memmert Klimaschrank ICH überprüft das Qualitätslabor die Kennlinien der Sensoren, misst die Präzision der elektronischen Regelung und unterzieht die Geräte unter definierten Temperatur-Feuchte-Bedingungen regelmäßigen Stresstests.

Detaillierte Dokumentation aller Prüfprozesse

Die Prüflinge erhalten ihre Signale im Klimaschrank über eine Kabeldurchführung. Signale sowie die Prüfparameter Temperatur, Feuchte und Prüfdauer werden über externe, kalibrierte Messgeräte aufgezeichnet. Parallel wird das schrankinterne Protokoll von Temperatur und Feuchte für die Plausibilitätsprüfung der externen Messergebnisse herangezogen. Bei Stuhl Regelsysteme schätzt man neben der sehr guten Temperatur-Feuchte-Verteilung im ICH vor allem die vielen Komfortfunktionen, die die Prüfprozesse vereinfachen und beschleunigen.

Memmert Klimaschrank ICH für Klimaprüfung

Temperatur-, Lüftungs- und Heizungsregler sorgen für ideales Wohnklima

 

Einfache Bedienung über Software „Celsius“

Die Regelgeräte werden sowohl konstanten Temperatur-Feuchte-Kombinationen als auch Klimaverläufen ausgesetzt, wobei die Versuchsdauer zwischen einigen Stunden und 14 Tagen liegt. Über die Steuerungs- und Protokollierungssoftware „Celsius“ von Memmert verwaltet das Stuhl-Entwicklungsteam eine Vielzahl von Klimaprofilen. Der Klimaschrank ICH ist über Ethernet an das Firmennetzwerk angeschlossen und kann von jedem Rechner aus bedient werden. Darüber hinaus verbucht der ICH den geräumigen Innenraum mit großer Tür, die Kabeldurchführung, die Lenkrollen für den Transport im Labor, den Betrieb über einphasigen Wechselstrom sowie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis auf der Habenseite.

AtmoSAFE bedankt sich bei der Stuhl Regelsysteme GmbH für die langjährige Treue zu Memmert und die freundliche Unterstützung bei der Erstellung dieses Artikels.

Prüfen von Sensoren im Konstantklimaschrank

S+S Regeltechnik nutzt zwei Memmert Konstantklimaschränke zum Justieren von Sensoren für die Messung von Temperatur und Luftfeuchte sowie zum Befeuchten der Sensorelemente  

mehr Information

 
Themenschwerpunkte in der Übersicht
  • Prüfen von Sensoren
  • Klimaschrank
  • Gebäudetechnik
  • Temperatursensor
  • Feuchtesensor
  • Heizungsregler
  • Lüftungsregler
  • Temperaturregler
  • Raumthermostat
  • Präzision

Bildnachweis: Memmert, Stuhl Regelsysteme, The Lounge 02/sxc.hu